Blog

  1. Twittern für die Gesundheit

    07.03.2012 - 07:45

    Die Frage, ob Twitter auch ein relevantes Medium für die Gesundheitskommunikation sein kann, wurde jetzt auf eindrucksvolle Weise in den Vereinigten Staaten beantwortet. Forscher der Penn State University in Pennsylvania konnten nachweisen, das während der Schweinegrippe in den USA die Impfraten in den Regionen der USA am höchsten waren (Neu-England), in denen sich Twitter-Nutzer am stärksten positiv zur Impfung geäußert hätten. Laut der Autoren der Studie, sollte diese Erkenntnis zukünftig in die Planung von Gesundheitskampagnen einfließen, die die Aufklärung und Prävention der Bevölkerung zum Ziel haben.

  2. Die MSL-Gesundheitssudie – powered by SKOPOS ermöglicht exklusiven Blick ins Gesundheits-Web

    06.07.2010 - 14:18

    Ist Facebook ein relevantes Tool der Gesundheitskommunikation? Muss man heute twittern, wenn man ein neues Medikament einführt? Und was ist überhaupt ein Social Media Newsroom? Das Web 2.0 stellt Alle, die sich professionell mit dem Thema Gesundheitskommunikation beschäftigen, vor neue Herausforderungen. Die MSL-Gesundheitsstudie powered by SKOPOS ermöglicht einen exklusiven Blick ins Gesundheit-Web oder wie wir sagen: ins virtuelle Wartezimmer.

    Die Studie zeigt, wie sich Deutschland über Gesundheit informiert und liefert Erkenntnisse über das, was Patienten bewegt, was sie sich wünschen und was sie bei Informationsangeboten vermissen. Damit wird die MSL-Gesundheitsstudie zu einem Navigator für Kommunikationsexperten,  die ihre Produkt-, Marken- oder Unternehmenskommunikation im Gesundheits-Web strategisch ausrichten wollen.