Blog

  1. “Only a text message away from help”

    30.05.2014 - 09:58

    Diese Zahlen lassen aufhorchen: Weltweit gibt es 285,3 Millionen sehbehinderte Menschen, rund 39,8 Millionen davon sind blind. Allerdings wären 80 Prozent der weltweiten Blindheit vermeidbar. Diese Chance trieb Dr. Andrew Bastawrous, Augenarzt aus Großbritannien, um: Er wollte gerade für die Menschen in Entwicklungsländern, in denen die Blindenrate mit Abstand am höchsten ist, Hilfe bieten.


    (Quelle: Peek Vision)

    •••

  2. Können Roboter Ärzte und Pflegekräfte ersetzen?

    07.05.2014 - 14:28

    Roboter im OP, im Altenheim, im Behandlungsraum, im Krankenhaus oder direkt beim Patienten zu Hause – das alles ist keine Zukunftsmusik, sondern in vielen Ländern längst Realität. Doch ist ein Roboter wirklich fähig den Menschen zu ersetzen, und werden wir in Zukunft nun keine Pflegekräfte und Ärzte mehr benötigen?

    CosmoBot (Quelle: hebdoweb)

    •••

  3. Die Zukunft des Gesundheitswesens

    17.04.2014 - 11:12

    Unser Gesundheitssystem befindet sich an einem Wendepunkt: Der fortschreitende Ärztemangel, die zunehmenden Kosten, u.a. bedingt durch die steigende Zahl chronisch Kranker, die boomende Self-Tracking-Bewegung und ein damit immer mündiger werdender Patient erfordern ein Umdenken der Player des Healthcare-Marktes gepaart mit neuen Versorgungsmodellen.

    •••

  4. 3D-Druck erobert die Medizin

    27.02.2014 - 15:54

    Auch 2014 wird wieder ein Jahr der innovativen Ideen im Medizin- und Healthcare-Bereich werden – das steht jetzt schon fest. Nachrichten von fühlenden Handprothesen oder Operationen, die durch Google Glass von vielen Chirurgen an unterschiedlichen Orten der Welt gemeinsam im virtuellen Raum durchgeführt werden können – all das ist heute keine Zukunftsmusik mehr. 3D-Printing, also das computergesteuerte Aufbauen dreidimensionaler Stücke, ist eben solch eine Innovation, die die Medizin revolutioniert.

    Foto: University of Louisville

    •••

  5. Google Glass am Operationstisch

    19.02.2014 - 12:11

    Die Technik von Google Glass ermöglicht es, Informationen innerhalb des Sichtfelds abzurufen, während die Hände frei bleiben für andere Aktivitäten. Dieser technische Fortschritt ist vor allem auch für den Bereich der Medizin interessant: Arbeitsabläufe können optimiert und vereinfacht werden, und Patienten können gerade auch in Notfällen schneller adäquat versorgt werden. Vor kurzem etwa wurde Google Glass in Birmingham bei einer Operation eingesetzt. Damit war es möglich, dass zwei räumlich voneinander getrennte Chirurgen gemeinsam im virtuellen Raum operieren konnten.

    •••

  6. Vom Metallhaken zum Hightechprodukt

    13.02.2014 - 17:01

    Die Zeiten, in denen fehlende Gliedmaßen durch Holzstelze oder Metallhaken ersetzt wurden, sind längst vorbei. Vor allem bei Beinprothesen liegt schon länger eine ausgefeilte Technik zugrunde, mit der Amputierte heute sogar Inlineskates fahren können. Prothesen für die Hand waren hingegen lange nicht so fortschrittlich. Doch nun gibt es eine Handprothese, die wieder tasten und fühlen lässt.

    •••

  7. vivesco Gesundheitsbarometer

    29.06.2011 - 08:00

  8. Dr. Wigan Salazar, CEO MSLGroup Germany

    25.05.2011 - 10:10
  9. Dr. Olaf Wenzel, SKOPOS Strategic Research

    08.07.2010 - 10:18
  10. Dr. Nikolaus Schumacher, PricewaterhouseCoopers

    08.07.2010 - 10:14