Blog

  1. Die Zukunft des Gesundheitswesens

    17.04.2014 - 11:12

    Unser Gesundheitssystem befindet sich an einem Wendepunkt: Der fortschreitende Ärztemangel, die zunehmenden Kosten, u.a. bedingt durch die steigende Zahl chronisch Kranker, die boomende Self-Tracking-Bewegung und ein damit immer mündiger werdender Patient erfordern ein Umdenken der Player des Healthcare-Marktes gepaart mit neuen Versorgungsmodellen.

    •••

  2. Virtuelle Hilfsmittel auf Rezept

    11.04.2014 - 07:34

    Self-Tracking-Apps haben mittlerweile eine derartige Reichweite und Relevanz erreicht, dass auch Telemediziner und Krankenkassen ihr Potenzial erkennen. Daher gibt es nun Apps und iPhones sogar auf Rezept.

    Quelle: Caterna Vision

    •••

  3. Schädeldecke aus 3-D-Drucker implantiert

    31.03.2014 - 15:27

    Mit den sprichwörtlichen Siebenmeilenstiefeln erobert der 3-D-Druck die Medizin. Unlängst standen noch viele Fragezeichen hinter dem tatsächlichen Nutzen der Möglichkeiten des 3-D-Drucks – heute stellt keiner mehr infrage, dass dieses neue Verfahren die Medizin revolutionieren wird. Ein Zeichen hierfür ist eine Operation, die jetzt zum ersten Mal in Utrecht praktiziert wurde. Einer Patientin wurde in dem niederländischen Krankenhaus ein Objekt aus dem Drucker implantiert: eine Schädeldecke.

    Quelle: UMC Utrecht

    •••

  4. App-Giganten erobern den Gesundheitsmarkt

    24.03.2014 - 14:11

    Wie viel schneller und weiter kann ein Läufer rennen, wenn er von markerschütternden Schreien Untoter gejagt wird? Deutlich, so lässt der Erfolg der Fitness-App „Zombies, run“ vermuten. Sie ist das Produkt einer britischen Software-Firma, die sich dem Thema Fitness- und Gesundheitsanwendungen auf Smartphones mit Humor – und Erfolg – annimmt. Es gibt aber auch Pläne und bereits verfügbare Applikationen im Healthcare-Segment, die weniger auf den Spaßfaktor, als auf ernstere Anwendungsgebiete setzen – und damit das Digital Health-Geschäft auf eine nächste Ebene bringen.

    Quelle: eventbrite.com

    •••

  5. Big Data – der Arzt der Zukunft?

    14.03.2014 - 14:03

    Auf der CeBit 2014 ist Big Data das große Thema. Wie der Name schon vermuten lässt: Es geht um große Datenmengen und unendlich viele Zahlen. Doch was bringen diese Zahlen, und wem? Gerade auch die Medizin soll in Zukunft von den Erkenntnissen aus der Analyse dieser vielen Zahlen profitieren.

    •••

  6. Neues Portal bietet Überblick über das „Wieso-Weshalb-Warum?“ der Telemedizin

    07.03.2014 - 12:45

    eHealth, also all jenes, was aus dem Zusammentreffen von Medizin, Internet und Technik entstanden ist, stellt heute einen wichtigen Wachstumsmarkt im europäischen Gesundheitswesen dar. Schlagworte wie Gesundheits-Apps, Telemonitoring, Onlinefitness sind in aller Munde – doch was genau hat es damit auf sich?

    •••

  7. Bionische Kontaktlinse lässt Blinde sehen

    03.03.2014 - 09:58

    Die Entwicklung des Braille-Alphabets im Jahre 1825 bot und bietet noch heute eine große Hilfestellung für Blinde: Mithilfe der Schrift ist es ihnen möglich zu lesen. Jetzt steht eine noch größere Innovation in diesem Bereich bevor: Bionische Kontaktlinsen sollen blind geborenen Menschen helfen, das Sehen zu erlangen. Professor Zeev Zalevsky an der Bar-Ilan Universität in Israel entwickelte einen neuen Ansatz, der sich die Technologie der sogenannten sensorischen Substitution zu eigen macht.

    •••

  8. 3D-Druck erobert die Medizin

    27.02.2014 - 15:54

    Auch 2014 wird wieder ein Jahr der innovativen Ideen im Medizin- und Healthcare-Bereich werden – das steht jetzt schon fest. Nachrichten von fühlenden Handprothesen oder Operationen, die durch Google Glass von vielen Chirurgen an unterschiedlichen Orten der Welt gemeinsam im virtuellen Raum durchgeführt werden können – all das ist heute keine Zukunftsmusik mehr. 3D-Printing, also das computergesteuerte Aufbauen dreidimensionaler Stücke, ist eben solch eine Innovation, die die Medizin revolutioniert.

    Foto: University of Louisville

    •••

  9. Google Glass am Operationstisch

    19.02.2014 - 12:11

    Die Technik von Google Glass ermöglicht es, Informationen innerhalb des Sichtfelds abzurufen, während die Hände frei bleiben für andere Aktivitäten. Dieser technische Fortschritt ist vor allem auch für den Bereich der Medizin interessant: Arbeitsabläufe können optimiert und vereinfacht werden, und Patienten können gerade auch in Notfällen schneller adäquat versorgt werden. Vor kurzem etwa wurde Google Glass in Birmingham bei einer Operation eingesetzt. Damit war es möglich, dass zwei räumlich voneinander getrennte Chirurgen gemeinsam im virtuellen Raum operieren konnten.

    •••

  10. Vom Metallhaken zum Hightechprodukt

    13.02.2014 - 17:01

    Die Zeiten, in denen fehlende Gliedmaßen durch Holzstelze oder Metallhaken ersetzt wurden, sind längst vorbei. Vor allem bei Beinprothesen liegt schon länger eine ausgefeilte Technik zugrunde, mit der Amputierte heute sogar Inlineskates fahren können. Prothesen für die Hand waren hingegen lange nicht so fortschrittlich. Doch nun gibt es eine Handprothese, die wieder tasten und fühlen lässt.

    •••